top of page
News
Aktuelles
1/3
Archiv

News

In der männlichen C-Jugend sind die HSG Bensheim/Auerbach und der HC VfL Heppenheim eine Spielgemeinschaft eingegangen, die unter der HSG firmiert. Die Mannschaft hat sich im Frühjahr des vergangenen Jahres für die Oberliga qualifiziert, der höchsten Liga in dieser Altersklasse. Am Samstag, den 21.01.2023, traf das Team der HSG Bensheim/Auerbach auf die Mannschaft der HSG Hanau. Die HSG Bensheim/Auerbach zeigte die beste Saisonleistung bisher und unterlag beim haushohen Favoriten knapp mit 33:30 (17:17).

Die HSG Bensheim/Auerbach kam gut in die Partie. In der Abwehr wurde konzentriert agiert und im Angriff die sich bietenden Chancen konsequent verwertet. Die Gäste konnten mit schönen Spielzügen, die fast ohne technische Fehler vorgetragen wurden, ihrerseits die Abwehr der Hausherren unter Druck setzen. Die überraschende 9:11-Führung in der 18. Spielminute war die Konsequenz. In den verbleibenden Minuten der ersten Hälfte konnten die Hausherren dann wieder auf 17:17 aufschließen.

In der zweiten Hälfte konnten die Hausherren ihr Spiel etwas besser durchsetzen. Trotzdem nahm die HSG Bensheim/Auerbach den Kampf an und gestaltete das Spiel bis kurz vor Ende spannend. Beim 24:24-Zwischenstand in der 38. Spielminute war der Ausgang der Partie noch völlig offen und man konnte die Nervosität der Gastgeber regelrecht spüren. Erst in der Endphase des Spiels konnte sich der Favorit letztendlich dann doch knapp mit 33:30 durchsetzen.

Die HSG Bensheim/Auerbach spielte in folgender Besetzung:

Jakob Marx, Henry Braun (11), Oskar Ricker, Jon Steffens (2),Jonathan Kreis (1), Ben Richter (1), Nils Ludwig (2), Noah Bonerz (7), Ben Kaplan-Reiterer, Marius Schuster (1), Paul Fischer (2), Henry Neumann (3)


Am 08.01.2023 lud die mC-Jugend der HSG Bensheim/Auerbach im Zuge der Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde in der Oberliga Süd zum Freundschaftsturnier in die Heppenheimer Nibelungenhalle ein. Das Vorbereitungsturnier bot ein breites und ausgewogen starkes Starterfeld von insgesamt 5 Mannschaften. Neben der HSG Bensheim/Auerbach nahmen die Teams vom TSV Pfungstadt, SG Nussloch, HG Saase und TG Schierstein teil. Die Gäste aus dem Wiesbadener Bezirk konnte sich mit 4 Siegen den Turniersieg sichern.

Die HSG startete mit einer durchwachsenen Leistung ins Turnier und musste gegen den Erzrivalen aus Pfungstadt eine 12:14-Niederlage einstecken. Im nächsten Spiel gegen die SG Nusslochkonnten sich die Bergsträßer mit einer engagierten Leistung und einem Last-Second-Treffer mit 16:15 durchsetzen. Die nächste Partie gegen die HG Saase verlor die HSG Bensheim/Auerbach klar mit 11:18. Im letzten Turnierspiel zeigte die HSG nochmal eine ordentliche Leistung, kam aber über ein 12:16 nicht hinaus. Trotzdem kann die HSG Bensheim/Auerbach ein positives Fazit des Turniers ziehen und geht gut vorbereitet in die Rückrunde.

Die HSG Bensheim/Auerbach spielte in folgender Besetzung:

Jakob Marx, Henry Grimm, Henry Braun, Nils Ludwig, AeanasKaratzas, Silas Schäfer, Noah Bonerz, Ben Richter, Oskar Ricker, Jonathan Kries, Henry Neumann und Ben Kaplan-Reiterer

Es fehlten verletzungsbedingt Jon Steffens, Mats Buschsieper, Paul Fischer und urlaubsbedingt Marius Schuster.


In der männlichen C-Jugend sind die HSG Bensheim/Auerbach und der HC VfL Heppenheim eine Spielgemeinschaft eingegangen, die unter der HSG firmiert. Die Mannschaft hat sich im Frühjahr für die Oberliga qualifiziert, der höchsten Liga in dieser Altersklasse. Am Samstag, den 17.12.2022, traf das Team der HSG auf die Mannschaft der HSG Kahl/Kleinostheim. Die HSG Bensheim/Auerbach unterlag knapp mit 35:30 (18:13).

Die Hausherren starteten etwas besser in die Partie und konnte zu Beginn knapp vorlegen. Danach kam die HSGBensheim/Auerbach besser und in Fahrt und konnte in der 16. Spielminute zum 9:9 ausgleichen. Am Ende der ersten Halbzeit häuften sich die technischen Fehler bei den Gästen und Kahl ging mit einer 5-Toreführung in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnten die Bergsträßer die Partie ausgeglichen gestalten. Die Hausherren hielten zu Beginn die 5-Toreführung konstant. Erst Mitte der zweiten Hälfte gelang es den Gästen durch 3 Tore in Folge den Abstand auf 28:25 zu verkürzen. Aber mehr war für die Bensheimer an diesem Tag nicht drin. Kahl behielt die Nerven und fuhr einen 35:30-Heimsieg ein. Eine überzeugende Leistung zeigte Jonathan Kries, der sich mit 9 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte.

Die HSG Bensheim/Auerbach spielte in folgender Besetzung:

Jakob Marx, Henry Braun (4), Aeneas Karatzas, Jon Steffens (3), Nils Ludwig (4), Noah Bonerz (5), Ben Kaplan-Reiterer, Marius Schuster (2), Jonathan Kries (9), Henry Neumann (3)

bottom of page