Männliche C-Jugend gewinnt den Schmucker-Cup

In der männlichen C-Jugend sind die HSG Bensheim/Auerbach und der HC VfL Heppenheim eine Spielgemeinschaft eingegangen, die unter der HSG firmiert. Die Mannschaft hat sich bereits für die Saison 2022/23 die Teilnahme in der Oberliga gesichert.

Am ersten Juliwochenende nahm die HSG am Schmuckercup in Kirchbrombach teil. Das Rasenturnier bot bei der männlichen C-Jugend ein breites und starkes Starterfeld von insgesamt 12 Mannschaften. Die HSG startete mit einer durchwachsenen Leistung ins Turnier und kam gegen die JSG Groß-Zimmern/Dieburg nicht über ein 5:5-Unentschieden hinaus. Im nächsten Gruppenspiel wurde der Oberligist TSV Schierstein knapp mit 5:4 bezwungen. Mit diesem Sieg sicherte sich die HSG den Gruppensieg und die Qualifikation für das Halbfinale. Dort trafen die Bergsträßer auf die HSG Erbach/Dorf-Erbach. Die Entscheidung zugunsten der HSG fiel in der letzten Sekunde des Spiels, in der noch der Siegtreffer zum 9:8 gelang. Im Finale erwartete die HSG das Team aus Nieder-Roden, die mit 2 Mannschaften angereist waren. Mit der besten Tagesleistung bezwangen die Bensheimer den Oberligisten mit 7:4 und sicherten sich damit den Turniersieg in einem gut besetzten Starterfeld. Entsprechend groß war die Freude bei den Spielern nach dem gewonnenen Finale.

Die HSG Bensheim/Auerbach spielte in folgender Besetzung:

Jakob Marx, Henry Grimm, Henry Braun, Nils Ludwig, Aeanas Karatzas, Silas Schäfer, Pascal Fronia, Jon Steffens, Silas Fischer, Noah Bonerz, Marius Schuster, Sören Habel, Henry Neumann und Ben Kaplan-Reiterer.


Aktuelles
Archiv