Männliche C-Jugend lässt zu viele Chancen liegen

In der männlichen C-Jugend sind die HSG Bensheim/Auerbach und der HC VfL Heppenheim eine Spielgemeinschaft eingegangen, die unter der HSG firmiert. Die Mannschaft hat sich im Frühjahr für die Oberliga qualifiziert, der höchsten Liga in dieser Altersklasse. Am Sonntag, den 18.09.2022, traf das Team der HSG im ersten Auswärtsspiel der Oberligasaison auf die Mannschaft des TSV Pfungstadt. Die Gäste unterlagen mit 32:27(13:12).

Die HSG kam gut in die Partie und dominierte zu Beginn das Spiel. Die Hausherren fanden dann aber besser ins Spiel. Die erste Halbzeit verlief denkbar knapp, die Führung wechselte mehrfach und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. In dieser Phase vergaben die Gäste einige klare Torchancen. Die Teams gingen mit einer 13:12-Führung für Pfungstadt in die Kabinen.

Nach der Pause gelang es den Gastgebern, mit 4 Toren wegzuziehen. Die HSG blieb aber dran und konnte in der 36. Minute zum 21:20 verkürzen. In der Folgezeit ließen die Gäste wieder viele Chancen liegen, der TSV nutzte seine Möglichkeiten konsequent. Beim 28:23 in der in der 44. Minute schien die Partie entschieden. Nach einer Auszeit stellte die HSG auf eine offensive Abwehr um und konnte so einige Ballgewinne verzeichnen. So gelang es den Gästen, nochmal auf 29:27 zu verkürzen. Der TSV Pfungstadt behielt aber die Nerven und kam zu einem verdiente, wenn auch etwas zu hohem Sieg.

Die HSG Bensheim/Auerbach spielte in folgender Besetzung:

Jakob Marx, Henry Braun (6), Aeneas Karatzas (2), Silas Schäfer, Paul Fischer (3), Nils Ludwig (1), Jon Steffens (3), Noah Bonerz (4), Ben Kaplan-Reiterer, Marius Schuster, Ben Richter (1), Henry Neumann (7), Oskar Ricker


Kaum zu halten von der Pfungstädter Abwehr: Henry Neumann

Aktuelles
Archiv