Gute Leistung wird nicht belohnt

In der männlichen C-Jugend sind die HSG Bensheim/Auerbach und der HC VfL Heppenheim eine Spielgemeinschaft eingegangen, die unter der HSG firmiert. Die Mannschaft hat sich im Frühjahr für die Oberliga qualifiziert, der höchsten Liga in dieser Altersklasse. Am Sonntag, den 25.09.2022, traf das Team der HSG im ersten Heimspiel der Oberligasaison auf die Mannschaft der HSG Kahl/Kleinostheim. Die Gäste entführten die beiden Punkte mit 26:32 (10:15).

Die Gäste kamen besser ins Spiel und lagen nach 10 Minuten 3:7 vorne. Bereits in dieser Anfangsphase ließen die Hausherren einige 100%-ige Chancen ungenutzt und leisteten sich den einen oder anderen unnötigen technischen Fehler. In der Folge dominierten die Bergsträßer die Partie und konnten auf 7:9 verkürzen. Zum Ende der ersten Hälfte blieben wieder zu viele Tormöglichkeiten ungenutzt, so dass die Gäste mit einer 10:15-Führung in die Pause gingen.

Nach der Pause verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Die Torhüter auf beiden Seiten liefen zur Höchstform auf. Mitte der zweiten Hälfte konnte Bensheim/Auerbach auf 22:24 verkürzen und das Spiel stand auf der Kippe. In der Endphase jedoch konnten sich die Gäste mit Einzelaktionen wieder absetzen. Auch die offensive Abwehr der Hausherren am Ende trug keine Früchte und die HSG Kahl/Kleinostheim konnte das Spiel mit 26:32 gewinnen.

Die HSG Bensheim/Auerbach spielte in folgender Besetzung:

Jakob Marx, Henry Braun (4), Aeneas Karatzas (2), Silas Schäfer(1), Ben Richter, Jon Steffens (3), Henry Grimm, Nils Ludwig (1), Noah Bonerz (4), Ben Kaplan-Reiterer, Marius Schuster (4), Paul Fischer (4), Oskar Ricker, Henry Neumann (3)



Aktuelles
Archiv